Küche planen – 6 Küchentipps für Häuslbauer

Die Küche ist ein zentraler Bestandteil jeder Wohnung. Ein Ort nicht nur zum Kochen, sondern zum Wohlfühlen, zum Leben. So spricht man auch immer mehr von einer Wohnküche. Wenn Sie gerade ein Haus bauen oder es vorhaben, finden Sie hier nützliche Tipps, wie Sie Ihre Küche planen können und was es dabei zu beachten gilt.

 

Tipp Nr. 1: Rechtzeitig mit der Küchenplanung beginnen

 

Da die Küche eine wesentliche Rolle spielt und zum Herzstück Ihres Wohnbereichs gehört, sollten Sie sich schon vor Baubeginn des Hauses gut überlegen, wie die Küche angelegt und gestaltet werden soll. Suchen Sie sich am besten einen Küchenspezialisten, der Sie beim Entwurf des Gestaltungsplans unterstützt. Nur so bekommen Sie am Ende eine Küche, die genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.

 

Tipp Nr. 2: Von Anfang an die Technik im Auge haben

 

Wenn Sie eine Küche planen, ist die Technik ein wichtiger Punkt. Hier sollten Sie sich darüber im Klaren sein, welche und wie viele Küchengeräte Sie benutzen werden. So lässt sich auch besser planen, wo Steckdosen und Lichtschalter platziert werden sollen. Die Technik gehört in jedem Fall schon zur Rohbauplanung und es empfiehlt sich eine professionelle Geräte-Beratung von einem Küchenexperten.

 

Tipp Nr. 3: Rechtzeitig an Licht und Beleuchtung denken

 

Auch das Lichtkonzept gehört zu den Dingen, die bei der Küchenplanung schon ganz zu Beginn berücksichtig werden müssen. Die Beleuchtung der Küche muss individuell durchdacht und die einzelnen Bereiche (Arbeitsfläche, Esstischbereich, Akzentbeleuchtung) gut aufeinander abgestimmt werden, um ein stimmiges Licht- und Farbkonzept zu schaffen.

 

Tipp Nr. 4: Rechtzeitig planen, wie man die Küche nutzen möchte

 

Es gibt viele Möglichkeiten, wie eine Küche angelegt sein kann. Soll sie L-förmig, U-förmig, einzellig oder zweizellig sein? Oder denken Sie an eine Kochinsel? Wichtig ist nicht nur, dass Ihre Küche schön aussieht, sondern dass Sie sich auch gerne darin bewegen und die Aufteilung im Raum optimal angelegt ist. Zentrale Elemente sind Kochstelle, Kühlschrank und Spüle, auch bekannt als das magische Küchendreieck. Diese sollten perfekt mit Form und Arbeitsfläche der Küche abgestimmt werden. Auch hier gilt: rechtzeitig planen, um böse Überraschungen zu vermeiden!

 

Tipp Nr. 5: Sehen Sie die Küche nicht isoliert, sondern als Herz eines Gesamtraum- und Farbkonzepts

 

Oft gehen Wohnzimmer, Essbereich und Küche ineinander über. In solchen Fällen ist es besonders wichtig, dass die Farben der Küche mit denen des restlichen Raumes harmonieren. Erstellen Sie daher vor Baubeginn ein Gesamtfarb- und Materialkonzept, am besten zusammen mit einem Küchenprofi. Auch durch unsere Schauküchen in Rohrbach können Sie sich inspirieren lassen, um Ihr individuelles Farbkonzept und Design zu schaffen.

 

Tipp Nr. 6: Angebot von erfahrenem Küchenprofi oder Tischler machen lassen

 

Die meisten Küchenpreise bewegen sich in der Regel zwischen 10.000 und 30.000 Euro. Der entscheidende Faktor, der eine Küche günstiger machen kann, ist auch hier wieder die richtige Planung. Was Qualitätsküchen betrifft, können gute Küchenplaner im Einrichtungsfachhandel so gut wie immer mit den Preisen der Großfläche mithalten.

Lassen Sie sich daher unbedingt ein Angebot von einem erfahrenen Küchenstudio, Küchenplaner oder Tischler Ihres Vertrauens machen, bevor Sie eine Küche kaufen. Ganz besonders würde es uns freuen, wenn Sie uns in Rohrbach besuchen und unsere neu gestalteten Küchenwelten besichtigen!

 

Wir helfen Ihnen gerne bei der Auswahl und Planung der richtigen Küche.

Kontaktieren Sie uns noch heute für eine kostenlose Beratung für ihre Traumküche.